Direkt zum Inhalt

Frank Reitemeyer

Member for

1 Monat
Über mich

EINFÜHRUNG in die IMPFKRITIK

Kurz - Präzise - Einfach

Klarheit - Frank und frei

Für Neueinsteiger geeignet

 

„Das Bekannte überhaupt ist darum, weil es bekannt ist, nicht erkannt.“

- Hegel, Phänomenologie des Geistes

 

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“
- Berthold Brecht, 1898 – 1956, deutscher Dramatiker und Lyriker

Foto: imgflip.
Foto: imgflip.

Soll ich mein Kind impfen lassen, Ja oder Nein?

Die intellektuelle Entscheidung ist für Laien (und selbst für Ärzte) schwer, weil es 1000 Argumente dafür und 1000 dagegen gibt. Das muß man erst einmal durchblicken. Grundsätzlich gilt bei der Impfentscheidung die allgemeine Lebensregel, die für alle Entscheidungen gültig ist: Mache nie etwas, von dem Du nicht wirklich überzeugt bist; wenn Du Zweifel hast, laß es sein! 

 

Nirgendwo wird in der Wissenschaft so oft gelogen wie in der Schulmedizin, und nirgendwo wird in der Schulmeidzin so oft gelogen wie bei Impfungen. Impfkritik ist darum ein weites und schweres Gebiet. Zu jedem von uns aufgedeckten Widerspruch und jeder Falschaussage der Impfbetreiber geben diese sofort eine neue Studie in Auftrag, die die Impfkritik scheinbar widerlegt - natürlich mit unwissenschaftlichen Methoden.

 

Selbst für eine Einführung in die Impfkritik, warum Impfen nicht nützt und nicht schützt und immer nur schadet, muß eine Auswahl getroffen werden, weil es Literatur ohne Ende gibt. Unsere Auswahl hier ist also weder vollständig, noch ist sie wertend (was nicht genannt ist, ist darum nicht unwichtig). Wichtig ist uns hier eine kurze und präzise Einfachheit, die auch Neueinsteiger oder Anfänger (die wegen Gutgläubigkeit noch an den Leimruten der Gegenstrategie kleben) verstehen können.