DZiG.de wird ergänzt und aktualisiert, neue Artikel erscheinen hier.

Deutsche ZivilGesellschaft

Ein freies Medium eines Journalisten über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen

Das Aufeinanderhetzen von Menschen, das Polarisieren durch nutzlose Streitereien und das Postulieren von Illusionen lenken von dem ab, was Menschen wollen und brauchen.

Kommentieren mit dissenter: Bei gab.com registrieren und mit gleichen Daten bei dissenter.com anmelden, gab authorisieren und Browser-add-on von dissenter installieren

Untergang.Video | Friedliche-Loesungen.org | AfD-Forum.eu | Morgellons.be | sgwl.de | Franz-Sternbald.com | Wasserscheiden.de

Immer auf dem Laufenden sein
The subscriber's email address.
neu.DZiG.de
Deutsche ZivilGesellschaft

Der Koran steht über Allem: So ticken Mohammedaner wirklich

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
 1. Johannes 3, Vers 8

Satanische und zerstörerische Verführung erfolgt schleichend, weshalb es nicht jedem auffällt. Es fängt damit an, dass sich die öffentliche Meinung und Wahrnehmung unauffällig verändert. So war und ist das mit der Gender-Irrlehre. Niemand hatte sich für diese entschieden. Es sind Ideologen in Politik und Medien, welche die öffentliche Meinung so geschickt steuern, dass unkritische und damit leicht beeinflussbare Mitmenschen, die glauben, “modern” und “zeitgemäß” sein zu müssen, bereitwillig Irrlehren aufnehmen.
 
Vergleichbares geschieht sein längerer Zeit mit dem Islam, der bei uns hoffähig gemacht werden soll und dem man Zugeständnisse aller Art macht, wobei ausgerechnet die Kirche eine ungute Rolle spielt.
 
Alle gewundene Wortakrobatik darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Islam und Christentum, sowie die vom Christentum geprägte Kultur, völlig unvereinbar sind, und wir an dem Ast sägen, auf dem wir sitzen, wenn wir weiterhin so leichtgläubig naiv sind.

StockKosh-Knowledge/old-book
Der Koran ist unantastbar! -  StockKosh-Knowledge-old-book

Als Christen sind wir niemals Gegner von Menschen, die in Irrlehren und Ideologien befangen sind.  Auch die Muslime haben ein Anrecht darauf zu erfahren, wer in Wirklichkeit auch ihre Herr, Heiland und Erlöser ist. Und wir müssen den Irrlehren, als solchen, ganz entschieden entgegentreten.
 
Sehr aufschlussreich ist der Brief einer iranischen Christin, die folgendes schreibt:

 ...Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese "Religion". Ihr seid zu schnell bereit, die "Seiten" zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.

Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz, weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.

Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen.  Ich habe mich vollständig integriert und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Respekts und Anstands gewesen!

Der "gläubige" Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten, sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun, als ob, denn das erlaubt ihm die Taqīya.

Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen. Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle Andersdenkenden zu ermorden. Das ist islam-legitimes Wissen und Praxis.

Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt - hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen! Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an.  Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt NUR Allah und NUR seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!

Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf "friedliche" Invasion verlegt. Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale imperialistische Töne gehört.

So sollen sich die Muslime in fremde Länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den Tag Allahs warten. Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an. Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen.

Die Taktik ist immer die Gleiche: - Einwandern, - ruhig verhalten, - vermehren, - Moscheen bauen, – Islamverbände gründen, - in die Politk gehen, - Übernahme Deutschland. Und auch die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt...

Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.

Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen, auch mal über den Tellerrand zu schauen...!

Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!....

Kopiert es euch und teilt es... Später ist es weg, so wie bei Bild, Krone und andere Zeitungen, da sie es löschen! Es ist leider nicht gewünscht, die Wahrheit zu schreiben ....

Der Dieb und der Koran | Wahre Geschichte

21. Februar 2019 | STAR MOON Islam

Imad Karim "Der politische Islam will Europa mittels Demografie und Massenmigration erobern!"

10. April 2019 | Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Auf Einladung unserer Abgeordneten Albrecht Glaser und Udo Hemmelgarn spricht Imad Karim bei der AfD-Fraktion zum Thema "Islamismus - droht uns ein im Westen erfundener Begriff um unsere Freiheit zu bringen?"

Kommentare

Der Koran ist kein religiös-spirituelles Buch und auch keine "Pseudo-dokumentarische Beschreibung eines Teils eines Menschenlebens" wie das Neue Testament sondern eine Sammlung von Anweisungen, Befehlen und Wertungen, teilweise doppeldeutig und widersprüchlich.

Die Scharia ist Teil der "Offenbarung des Mohammad" und sehr modern in Hinsicht auf Frauen: vor Gericht zählen 2 Frauen wie ein Mann. Bei den Juden zählten Frauen vor Gericht so wie anderen Haustiere: nichts.

Vor 500 Jahren hätte man damit noch punkten können, als Scheiterhaufen verbreitet waren. Und Steinigungen sind in Steinwüsten einfach ökonomisch sinnvoller als die Verbrennung von soviel Holz pro Verurteiltem, dass eine Großfamilie damit 1 Monat kochen könnte. Steine nutzen sich auch nach vielen Steinigungen kaum ab.

Es ist nur so, die Aufrufe helfen nichts, denn die Menschen sind geistige Gefangene der Medien, indoktriniert von Schule und im Hamsterrad verankert durch den Beruf, können sie nicht von ihren Vorgaben abweichen. 

Wir werden uns damit abfinden müssen, die Menschheit in den nächsten Untergang gehen zu sehen und nichts machen zu können, außer den Gang mit geeigneten Mitteln für die Nachwelt aufzuzeichnen.

Viele Grüße

Pastor David